1. ePower-Forum, die Diskussionsplattform für E-Mobilität mit Bikes, Leichtfahrzeugen, Autos und PLEVs.
    Information ausblenden

Bastelprojekt Charly 1 mit Brushless-Motor und Schaltung

Dieses Thema im Forum "Moped" wurde erstellt von bbike, 12.09.2018.

  1. bbike

    bbike

    Beiträge:
    9
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo
    Ich habe mir vor einiger Zeit einige Teile zugelegt um mir Irgendwann einen Charlyroller zu bauen . Ich habe fast alles außer Kleinteile und den Motor und dazu noch oft vieles doppelt . Ich dachte mir irgendein Motor passt da schon rein und habe einfach mal angefangen ein wenig zu versuchen welcher Motor sich unter , ich nenne es mal Karrosse , verbauen läßt . Naja ich habe aber jetzt festgestellt das der Umbau doch auffälliger ist und es wird eher ein Übungsprojekt denn es wird eine zweite unauffälligere Version geben . Meine ersten Versuche habe ich mit einem einfachen Nabenmotor gemacht der aus einen meiner ersten Pedelecs stammt . Ich habe ein wenig rummgerechnet und die Übersetzung im Motor so geändert das ich am Schluß wieder bei ca 20 bis 25 km/h landen sollte . So sah das dann erst mal aus .
    DSCN2371.JPG
    Danach habe ich überlegt ob man hier nicht noch eine Schaltung dazwischen bauen könnte aber diesen Plan verworfen da mir irgendwie der Platz gefehlt hat . Danach hatte ich die Blitzidee mir doch die Schaltung einfach wie beim Fahrrad ins Hinterrad zu bauen und mir geeignetes Material und eine Nabe besorgt .
    DSCN2397.JPG DSCN2401.JPG
    Die orginale Felge dient nur noch als Muster
    DSCN2403.JPG
    und ich habe eine komplett neue aufgebaut .
    DSCN2413.JPG DSCN2419.JPG
    Leider mußte ich das man jetzt diese Felge einbauen kann den Rahmen an der Hinterradaufhängung etwas ändern .
    DSCN2422.JPG
    Einfachheithalber wird eine 3 Gang Sachs Nabe verbaut da sich hier die Schaltung sehr einfach ansteuern lässt .
    DSCN2436.JPG
    Die Trommelbremsankerplatte bleibt da diese zur Sachstrommel passt und muß nur etwas in der Mitte aufgebohrt werden . Jetzt ist erst mal der Antrieb soweit fertig und verbaut
    DSCN2439.JPG
    und es geht an den Rest der mechanischen Anbauteile . Etwas länger hat es gedauert bis mir eine brauchbare Lösung für das Reifenventil eingefallen ist um ohne demontage Luft zu prüfen
    DSCN2438.JPG

    Grüße
     
  2. bbike

    bbike

    Beiträge:
    9
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo
    Da ich heute frei hatte habe ich mal den mechanischen Teil des Charlys fertig gestellt . Die Bremse und Schaltung funktioniert ganz gut .
    Da ich bei diesem Projekt nur das nehme was ich zuhause finde wird es wohl ein Daumengasgriff . Vortiel ist hier das auch ein Voltmeter integriert ist .
    Der Controller der verbaut wird hat einen Anschluß für einen 3 Stufen Schalter . Das hat den Vorteil das der Gashebel in Stufe 1 nicht so aggresief ist .
    Danach habe ich mal den Akku und nur mal den Gasgriff angeschlossen und habe so mal ein bar Runden stehend auf dem Rahmenrohr im Hof auf und abgemacht .
    Da ich es jetzt wissen wollte habe ich den 3 Stufen Schalter noch angeklemmt da ich bedingt durch das weglassen zuvor nur Stufe 2 hatte und bin mal die Straße auf und abgefahren . Oh ja das könnte ganz gut werden . Das Ding zieht richtig gut den Berg hoch und man kann schön Schrittgeschwindigkeit fahren . Auf Stufe 3 im dritten Gang habe ich mich nicht wirklich getraut das Ding stehend auf dem Rahmenrohr voll auszufahren . Es könnte sogar etwas schneller als die angestrebten 25 km/h sein :whistle::LOL: . Jetzt muß ich noch die etwas mit Kampfspuhren versehenen Verkleidunsteile aufbessern wobei ich nur das nötigste mache . Was farblich nicht passt wird einfach schwarz angesprüht wie auch die Schadenstelle mit dem großen Loch an der Seite . Die guten Teile werden an dem zweiten Projekt verbaut . Jetzt muß ich aber noch die Beleuchtung und Hupe anschließen und dazu einen Spannungswandler einbauen .
    DSCN2441.JPG DSCN2442.JPG

    Grüße
     
  3. bbike

    bbike

    Beiträge:
    9
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo
    Das Projekt Charly 1 nähert sich den Ende . Für die Beleuchtung und Hupe habe ich diesen Wandler in der Bastelkiste gefunden und der hat auch noch funktioniert .
    DSCN2444.JPG
    Motorregler und Spannungswandler verbaue ich auf dem Boden des Akkukasten .
    DSCN2446.JPG
    Alle Kabel die nicht gebraucht werden sind nochmals isoliert . Der Regler hat einige zusatzfunktionen wie Tempomat die ich nicht verbaue . Beide Bauteile sind am Boden verschraubt und darüber ist jetzt ein Schutzblech wo der Akku später seinen Platz findet .
    DSCN2447.JPG
    Der Platz für den Akku ist reichlich aber mein verbauter wird dagegen klein . Es ist ein 14S 4P und es würden wohl locker 12P passen .
    Die Schalter am Lenker für Beleuchtung usw habe ich alle in die Unterschale am Lenker verbaut .
    DSCN2448.JPG
    Das erleichtert mir das anschließen . Dafür kommt dann der kleine Tacho anstelle des Lichtschalters in die Oberschale . Jetzt werden noch die Verkleidunsteile etwas aufgefrischt und eine Akkusteckverbindung angelötet .
    Grüße
     
  4. bbike

    bbike

    Beiträge:
    9
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo
    Also mein Charly ist fertig und es ist ein riesen Spaß damit zu fahren . Es ist ein wenig wie früher mit dem Mofa oder einen alten Sachser .
    Durch die Schaltung zieht der Roller super die Hügel hoch . Ganz lautlos ist er nicht da die Kunstoffteile ganz schon als Resonanzkörper wirken .
    Wie schon geschrieben habe ich alles was farblich nicht zum Hauptteil gepasst hat schwarz gemacht . Sieht ein wenig so wie früher aus Golf GTI und so :ROFLMAO:
    Für das Fehlende Schloß in der Abdeckung mußte ein alter Briefkasten herhalten .
    DSCN2458.JPG DSCN2457.JPG
    Hier sieht man schon den Unterschied zum orginal :( Das soll beim zweiten Charly besser werden .
    DSCN2453.JPG
    Den Gasgriff habe ich jetzt doch durch einen Drehgriff ersetzt da der Daumengashebel abundzu hängen geblieben ist und die Bedienung mit Drehgriff besser ist .
    Die Voltanzeige bleibt aber und das Hebelchen habe ich abgeschnitten .
    DSCN2456.JPG
    Ich finde einen solchen Roller auf Schaltung umzubauen bringt richtig viel in allen Bereichen , Fahrspaß , Stegfähigkeit , Verbrauch .
    Mancher Hersteller sollte sich über so eine Option gedanken machen .
    DSCN2450.JPG DSCN2459.JPG

    Grüße
     
  5. Christian

    Christian

    Beiträge:
    41
    Ort:
    .
    Mal wieder eine sehr gelungene Arbeit. (y)

    Insbesondere natürlich aus technischer Sicht (vor allem die Schaltung), aber auch optisch macht das schon was her.

    Wie aufwändig war der Umbau des Außenläufers?

    Gruß,

    Christian
     
  6. bbike

    bbike

    Beiträge:
    9
    Ort:
    Unterfranken
    Danke @Christian . Ob man jetzt so einen Charly schick findet ist mal dahingestellt aber es ist eine schönes Spielzeug mit sehr viel Platz für Elektrik und Akku .
    Meine zweite Version wird etwas abgespeckt und wird nur ein Zweiganggetriebe unter beibehaltung der orginalen Felge und dem orginalen Zahnriehmenantrieb .
    Mir geht es auch nicht darum den Roller großartig schneller zu machen da ich hierfür andere Fahrzeuge habe . Ok dieser ist schon etwas schneller aber jetzt auch nicht übertrieben .
    Eigendlich eine sehr einfache Sache die ich im Pedelecbereich schon ein bar mal gemacht habe . Ich versuch es mal anhand von Bildern zu erklären . Ist jetzt nicht dieser Motor aber das System wie ich das baue ist fast immer sehr ähnlich . Ideal ist ein sehr einfacher Vorderradmotor wobei auch ein Hinterradmotor geht .
    Zuerst durchtrenne ich die Achse des Motors dort wo das kleine Antriebsritzel sitzt . dabei packe ich den Motor selbst mit Klebeband ein damit keine Metallspähne in den Motor kommen .
    S7305727.JPG
    In Das Antriebsritzel kommt dann ein Lager rein bzw ich stecke normal 2 rein mit einem Innendurchmesser von 6 oder 8 mm . Dazu drehe ich mir eine Ausgleichshülse die ich in das Ritzel presse . Die abgeschnittene Welle drehe ich dann auf das Maß des verbauten Lagers , also 6 oder 8 mm je nachdem was ich für Lager genommen hatte .
    Das Ritzel wieder angeschraubt schaut dann so aus
    DSCN2121.JPG
    und die Welle mit den Getrieberädern so
    DSCN2125.JPG
    Jetzt kann man die beiden Teile wieder zusammenstecken
    DSCN1482.JPG
    Den Motor muß man Jetzt mit dem Getriebegehäuse fest verbinden
    DSCN2122.JPG
    Da gibts verschiedene Möglichkeiten aber sehr einfach kann man das mit einer Drehmomentstütze machen die man an das Getriebegehäuse schraubt
    Bei diesen Motor habe ich es so gemacht
    S7305728.JPG
    Und beim Motor der im Charly verbaut ist hatte ich 3 Gewinde im Motor die ich genutzt hatte . Irgendwie muß man halt das Teil mit den Kupferdrähten ( weiß jetzt nicht wie man das nennt ) mit dem Getriebegehäuse verbinden bzw festhalten .
    Jetzt schaut auf der anderen Seite nur noch die Welle aus den Motor und man muß hier irgendwie ein Kettenblatt befestigen .
    So zb .
    DSCN1484.JPG
    Und beim Fahrrad kann man dann einen recht coolen Kettenantrieb bauen wie zB bei meinen ehemaligen Cube .
    DSCN2212.JPG

    Grüße
     
    Christian gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden