1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. ePower-Forum, die Diskussionsplattform für E-Mobilität mit Bikes, Leichtfahrzeugen, Autos und PLEVs.
    Information ausblenden

Grace One, die ersten 450 km

Dieses Thema im Forum "Moped" wurde erstellt von Mtb_tuli, 31.03.2018.

  1. Mtb_tuli

    Mtb_tuli

    Beiträge:
    124
    Ort:
    Stuttgart
    Bin jetzt mal je nach Wetter die ersten 450 km nach dem Akku-und Gabelumbau gefahren, auch die eigentlich beabsichtigten Fahrten ins Büro und muss sagen, Suchtpotential hoch...
    Gestern 72 km, Start mit 48,9V zurück mit 42V, um die 1220w Entnahme lt. dem CA und ca 17W/km, allerdings mit kräftigem Mittrebbeln und auch mal probiert, auf bevölkerten Radwegen ohne Motor an motorlosen Radlern dranzubleiben (macht keinen Spass).
    Durch die 160 mm Gabel ist die Front jetzt etwas höher, man sitzt besser als vorher. Mit Starrgabel absolutes Unding beim Grace. Was nervt, die Kette fällt mir vorne recht oft nach aussen runter. Der Bashguard ist abgebaut, das Ding sieht unmöglich aus, hat natürlich die Kette vor dem Abfallen gehalten, aber auch mit darf´s nicht passieren. Kettenblatt und Ritzelpaket (mit 11Z unten) muss ich noch wechseln. Die Schaltung (mittlerweile mit X0 Drehgriff) ist absolut genau eingestellt, aber ich hab festgestellt, es passiert hauptsächlich beim schnellen Schalten, die Kette kommt dann auf dem Ritzelpaket hinten schnell ins Flattern und geht vorne runter. Verschleiss vorne auf dem Kettenblatt ist hoch, denke mal, das begünstigt das Herunterfallen aber ich hab hier schon öfters davon gelesen.
    Ansonsten würde ich eine C.Guide Kettenführung von Bionicon montieren, um auch das Schlagen beim Überfahren von Unebenheiten zu dämpfen. Hat das schon jemand gemacht ?
    Als Grace One (oder halt 45 kmh) Fahrer kriegst du ja schnell so leichte Überlegenheitsgefühle, die wurden dann bei mir gestern heftig gedämpft. Fahre da auf dem Radweg (ja, ja..) an einem Pärchen vorbei, er hat schon so fette Reifen drauf, denke ich mir, beim Überholen in der Kurve (hä hä, rausbeschleunigt...) denke ich aus dem Augenwinkel, könnte ein Spitzing sein.
    200 Meter später, ich schon getrebbelt wie ein Hamster, hör ich hinter mir ein seltsames Wummern, Spitzing... Das Ding beschleunigt, da seh ich aus wie ein Pedelec gegen S-Pedelec. Er hat kurz hinter mir gebremst und schl0ß dann wieder zu Frauchen auf, dh Topspeed muss bei der Kraft weit über 45 kmh sein.
    Wie geht das mit 48V und 850W bei der R-Variante (wenn es eine war) ????
    Weiss jemand, bei wieviel Volt abgeschaltet wird bzw gibt es noch eine Grenze, bei der die Leistung des Grace gedrosselt wird ? Um die 42V herum ging das Teil auf der Ebene nur noch 40, war irgendwie schwächer. Ist das alte Grace mit CA.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.03.2018
    jenss gefällt das.
  2. Lenzo

    Lenzo

    Beiträge:
    81
    Ort:
    Münsterland
    Ich denke das herabfallen der Kette liegt an der Kettenlinie. Das Kettenblatt ist ja ab Werk schon etwas ausdistanziert, die Hülsen gibt es in verschiedene Abmessungen.
    Die Leistung und die Geschwindigkeit sinkt entsprechend der absinkenden Akkuspannung.
    Und genau das ist der Punkt warum ich umgebaut habe. Tacho 40 km/h sind GPS vielleicht noch 35-37 km/h.
    Beim neuen Grace liegt die Abschaltspannung bei ~36V meine ich. In dem Bereich ist die Geschwindigkeit absolut indiskutabel für so ein Rad.
    Die angegebenen 850W vom Spitzing werden Nennleistung sein.
     
  3. Mtb_tuli

    Mtb_tuli

    Beiträge:
    124
    Ort:
    Stuttgart
    Kettenblatt hab ich schon nach aussen gesetzt. Gemessen hab ich noch nicht, auf den 3 kleinen Ritzeln hinten sieht es aber besser aus als vorher und hinten kleiner als 6. Gang wird wahrscheinlich beim Grace nie einer fahren. Kette geht hinten zwar genau, aber zu langsam auf die einzelnen Ritzel und Schlaglöcher begünstigen das Runterspringen. Jetzt mal sehen, wie es mit neuen Verschleissteilen ist, ansonsten probier ich eine Kettenführung, die Eco von Bionicon müsste reichen.
    Ok, so langsam verstehe ich das mit der Systemleistung etwas besser.
    36V wären grade noch 3V pro Zelle, bisschen knapp, finde ich.
    Hab mal auf der Homepage von M1 geschaut, die geben ja (wohl mit gutem Grund) rein gar nichts an technischen Daten an bzw hab nichts gefunden. Die aktuellen Modelle gehen bis 14S.
    Ich seh schon, demnächst überholt mich auch noch ein Stromer...
     
  4. jm1374

    jm1374

    Beiträge:
    160
    Ort:
    Hegau
    Fahrzeug:
    E45 06/13, 66000km, Xduro FS RS 06/16
    Gegen ein M1 Spitzing hat man mit dem Grace One keine Chance. Dafür ist die Abschaltgrenze beim Grace One zu niedrig selbst bei vollem Akku. Zusätzlich kann man die Abschaltgrenze beim M1 Spitzing durch Tausch der Bremsscheibe anheben. Ist hier im Forum beschrieben wie das geht.
    Gegen ein ST2 wirst du auf dem Grace One auch keinen Stich sehen. Das kann auch ca. 5km/h schneller fahren bevor der Motor abschaltet.
     
  5. Mtb_tuli

    Mtb_tuli

    Beiträge:
    124
    Ort:
    Stuttgart
    Die Frage musste ja kommen, was muss ich unter der Abschaltgrenze verstehen ?
    Na ja, der Stromer-Fahrer wird zumindest mehr durchgeschüttelt :sick:
     
  6. jm1374

    jm1374

    Beiträge:
    160
    Ort:
    Hegau
    Fahrzeug:
    E45 06/13, 66000km, Xduro FS RS 06/16
    Die Geschwindigkeit bei der der Motor abschaltet. Beim Grace One liegt die bei knapp 43km/h. M1 Spitzing und Stromer ST2 bei knapp 48km/h.
    An Steigungen wird aber das Grace One durch den stärkeren Motor wieder Vorteile haben. Und beim Preis ist das Grace One auch besser. Also alles halb so wild.
     
  7. Mtb_tuli

    Mtb_tuli

    Beiträge:
    124
    Ort:
    Stuttgart
    ok, danke für die Infos. Ich hab ja noch das Grace mit dem CA. Hatte den Radumfang korrigiert und sah auch die Einstellung für Topspeed. Dachte dann, au fein, kann man ändern, es ist aber die einzige Darstellung, die nach Änderung wieder auf 45 kmh springt.....
     
  8. jm1374

    jm1374

    Beiträge:
    160
    Ort:
    Hegau
    Fahrzeug:
    E45 06/13, 66000km, Xduro FS RS 06/16
    Mit dem Radumfang kannst du nur die korrekte Erfassung der Strecke und der Geschwindigkeit einstellen. Die Abschaltgeschwindigkeit bei Nabenmotoren ist über die Drehzahl des Motors begrenzt und nicht veränderbar.
    Bei Mittelmotoren kann man mittels Chip oder Manipulation des Sensors etwas tricksen.
     
  9. Mtb_tuli

    Mtb_tuli

    Beiträge:
    124
    Ort:
    Stuttgart
    war von mir falsch ausgedrückt. Den Radumfang hatte ich auf den richtigen Wert korrigiert. Dabei hab ich dann den Topspeed Wert "entdeckt". Danke für die Info mit der Drehzahl, da wär ich nicht draufgekommen.
    Man muss fairerweise auch sagen, daß das Grace One wohl das schwerste Bike in der Klasse überhaupt ist. Wenn ich zwei Pellets-Säcke (sind dann 30 kg) schleppe, ok, ist schon ordentlich, aber wenn ich (versuche), das Grace anzuheben, dann weiß ich nicht, wie die damals auf ca 35 kg gekommen sind. Und dann wär da noch der Fahrer...
    Pluspunkt, ich bin noch nie ein Bike gefahren, daß so spurstabil daherkommt, das ist schon beeindruckend. Hätte Nicolai noch das Fully marktfertig gebracht, das wäre das Optimum gewesen. Mir schleierhaft, warum er das mit HNF nicht nachgeholt hat.
     
  10. jm1374

    jm1374

    Beiträge:
    160
    Ort:
    Hegau
    Fahrzeug:
    E45 06/13, 66000km, Xduro FS RS 06/16
    Mein Bulls E45 wiegt auch ca. 40kg. Ich sehe das als Diebstahlschutz und dass Gewicht sorgt wie du bemerkt hast für eine sehr gute Strassenlage.
    Bei HNF wird es nichts Vernünftiges geben. Die konzentrieren sich voll auf Bosch. Ich habe dort mal nachgefragt wie es mit Nabenmotoren ausschaut. Die ernüchternde Antwort kam recht schnell.
     
    Mtb_tuli gefällt das.
  11. jenss

    jenss

    Beiträge:
    228
    Ort:
    Braunschweig
    Fahrzeug:
    Grace One
    Ach hier versteckt sich noch ein schöner Grace One Threat =)

    Freut mich sehr von deinen ersten Metern (sind ja doch eher schon einige km) zu hören!

    Das M1, darauf musst du nicht neidisch sein ;) es hat zwar

    Pro
    -Fully
    -mehr VMAX

    aber Contra:

    -kostet ca 6 mal so viel wie dein Bike gekostet hat :D
    -Hat nur ca 1/2 so viel Wh (Reichweite) wie dein Bike
    -Man ließt viel von defekten und von extremem Verschleiß (starkem Mittelmotor sei Dank)

    Sicher ist das M1 ein sehr geiles Bike! Aber bei dem was du am Ende bezahlt hast ist dein Grace unschlagbar :D....der schnellste ist man eh nie ;)....find ich aber auch unwichtig...eher mit welchem Schnitt man welche Gesamtstrecke zurücklegen kann und du machst locker 70km+, der Hammer :D

    Ich hab jetzt über 1500km gefahren (ich weiß nicht viel für 1 Jahr) und wurde nur von Verbrennern überholt...wenn überhaupt :D...hab auch selbst 2 Zivielpolizei Fahrzeuge überholt :D

    Ich bin auch sowas von süchtig, gerade bei schönem Wetter wird aus jeder nötigen Alltagsstrecke einfach ein heiden Spaß! Dabei bin ich oft körperlich völlig fertig (ich glaub man nennt das Sport) nach längeren Fahrten, man kann ja wenn man das möchte auch gut mit treten, herrlich!
     
    jm1374 und Mtb_tuli gefällt das.