1. ePower-Forum, die Diskussionsplattform für E-Mobilität mit Bikes, Leichtfahrzeugen, Autos und PLEVs.
    Information ausblenden

M1 Sterzing GT 2017er Modell

Dieses Thema im Forum "Bike" wurde erstellt von Maikie75, 10.02.2018.

  1. Maikie75

    Maikie75

    Beiträge:
    11
    Ort:
    Herzlake im Emsland
    Fahrzeug:
    M1 Sterzing GT S-Pedelec
    Hallo,
    habe heute mir das Sterzing geholt aus Wolfsburg.
    Habe mir den gleich mit dem Großen 1043 Watt Akku geordert.

    Nach den ersten 250km mit der Bahn konnte ich auch endlich die ersten 25km mit mein eigenes Bike richtig fahren.
    Habe es aber trotzdem erst einmal ruhig angehn gelassen( Schnitt ca30)
    Der Motor von TQ ist ja wirklich brachial.
    Das einzige was mich gestört hat ist die Verlegung der Kabel am Gepäckträger lang.
    Die werde ich noch demnächst mal ändern, da die der Satteltasche stöhren.
    Desweiteren ist mir gleich die Halterung von der Lampe abgebrochen wo ich aus dem Zug ausgestiegen bin.
    Hab dann nachgeschaut wie das passieren konnte.
    Beim Starken Lenker einschlagen ist das Kabel zu kurz gewesen / Kaberl ist zu oft um ein anderes gewickekt worden) und der Seilzug von der Schaltung ist voll im Weg.
    Die Anzeige hätte minimal etwas größer sein können.
    Sowie man hätte in allen Modis die anzeige der Unterstütungstufe lassen können.
    Die Schaltung ist soweit gut, ausser das man die ersten beiden Gänge nicht unbedingt benutzen sollte.
    Hat mir am anfang gleich der Verkäufer gesagt.
    Daheim angekommen hab ichs auch gleich gesehen, das die Extrem schief laüft zum vorderen Kettenblatt.
     
  2. kid karacho

    kid karacho

    Beiträge:
    51
    Ort:
    Kutenholz
    Fahrzeug:
    M1 Sterzing CC
    Der Kettenschräglauf sollte aber kein Problem sein. Jan bezog sich dabei wohl eher auf das Problem mit dem Freilauf. In den ersten Gängen ist das Risiko hoch diesen zu zerstören.
     
  3. Maikie75

    Maikie75

    Beiträge:
    11
    Ort:
    Herzlake im Emsland
    Fahrzeug:
    M1 Sterzing GT S-Pedelec
    Ja das hatte er auch gemeint.
    Ja mus noch viel lernen.
    Ka wie viele hatte mich nur Nabenschaltung gefahren bin und nun wieder Kette seit Kindheitstagen.
    Ist doch erst einmal eine Riesen Umstellung.
     
  4. Maikie75

    Maikie75

    Beiträge:
    11
    Ort:
    Herzlake im Emsland
    Fahrzeug:
    M1 Sterzing GT S-Pedelec
    So bis heute hab ich 1336km runter.
    Bin immer noch auf der richtigen suche nach der passenden Sitzposition.
    Lenker gewechselt, nun 16 Grad und 2cm höher, Hände schlafen nicht mehr so dolle ein.
    Dann am WE in Dortmund auf der Fahrrad Ausstellung gewesen.
    Neuen Sattel geholt.
    Sitzt sich super der SQlab 604, aber dafür Pennen nun meine Hände wieder ein. :(
    Die Kettenlehre hat mir heute auch mitgeteilt das meine 1. Kette zum ende geht.
    Bin nun auf der Suche nach einer neuen die hoffentlich viel länger hält.
    Was ich noch ändern will ist die Lampe unten irgendwo am Schutzblech bereich zu befestigen.
    Grund ist das ich mit einer Lenkradtasche fahre und die Lampe dadurch im weg ist.

    Sonst läuft der Hobel bisher ohne Probleme, die Recihweite hat sich im Eco auf ca 80km eingependelt.
    Gestern waren es sogar einmal 89 gewesen.
    Streckenprofiel ist zu 90% das Emsländische Flachland.
     
  5. FeuerzangeBF

    FeuerzangeBF

    Beiträge:
    23
    Ort:
    Dorsten Kreis RE
    Fahrzeug:
    M1 R Spitzing
    Hallo, bin kürzlich das erste mal mit meinem R Spitzing gefahren. Obwohl im Besitz seit Okt. 17. Ich mußte feststellen, daß ich nicht über eine Geschwindigkeit von 46 km/h komme. Dabei soll es doch so einfach sein. In den Wintertagen ist auch ein 52iger Kettenblatt verbaut. Aber es funktioniert nicht.
    Habe per TEL den Händler über die Situation informiert. Er hat Rücksprache mit Sporttechnik geführt. Sporttechnik bestätigt erneut, es ist ein R Spitzing ausgeliefert worden.
    Habe jetzt noch einmal alles kontrolliert. Dabei habe ich mir die Position des Magnetsensors an der hinteren Bremsscheibe angeschaut. Dieser ist mehr nach innen auf die Bremsscheibenstege gerichtet. Frage: Sollte die Position des Sensors mehr zum Bremsring ausgerichtet werden??? Also nach außen hin zum abgreifen des Signals???
    Gute Fahrt.............
     
  6. jm1374

    jm1374

    Beiträge:
    196
    Ort:
    Hegau
    Fahrzeug:
    E45 06/13, 73000km, Xduro FS RS 06/16
    https://www.rosebikes.de/artikel/sh...MI1M6TnIG02gIVqbftCh0EmgPmEAQYASABEgIOX_D_BwE

    Die hält noch am längsten. Was besseres habe ich noch nicht gefunden. Mich reizt das M1 Spitzing ja auch, aber der Verschleiss ist mir deutlich zu hoch. Da bleibe ich lieber bei meinem Bullen und tausche die Kette alle >10.000km.
    Bei meinem Haibike Xduro musste ich auch nach schon 2.600km die Kette mitsamt dem 11er,13er und 15er Ritzel wechseln. Mittelmotor ist nicht die beste Wahl wenn man mit dem Rad Strecke machen will.
     
  7. TeJo

    TeJo

    Beiträge:
    25
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Fahrzeug:
    Bulls E45, GoSwissDrive
    Vielleicht schafft auch ein Bike-Fitting Abhilfe? Schließlich sitzt man etliche tausend Kilometer drauf. Bei mir kam dabei raus, dass der Standard-Vorbau meines E45 4 cm zu kurz war. Danach waren meine beginnenden Rückenschmerzen (nach ca. 200 km) weg, weil der Rücken wieder gerade und nicht mehr wegen des zu kurzen Vorbaus gekrümmt war. (Der neue Vorbau stammte übrigens auch von ergotec, war kein Problem, ihn eintragen zu lassen).
    Welche Griffe hast Du drauf?
    Finde das Sterzing GT ansonsten durchaus interessant.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.2018
  8. Maikie75

    Maikie75

    Beiträge:
    11
    Ort:
    Herzlake im Emsland
    Fahrzeug:
    M1 Sterzing GT S-Pedelec
    Ja das habe ich mir auch schon überlegt.
    Vorallem weil ich ja auch viel an KM runter Spule.
    Hab mir da auch schon ein paar anbieter in Deutschland angeschaut
    Hab die Ergo Griffe drann.
    Hatte ich an mein vorheriges Bike auch schon gehabt
     
  9. TeJo

    TeJo

    Beiträge:
    25
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Fahrzeug:
    Bulls E45, GoSwissDrive
  10. Maikie75

    Maikie75

    Beiträge:
    11
    Ort:
    Herzlake im Emsland
    Fahrzeug:
    M1 Sterzing GT S-Pedelec
    https://www.cyclefit.de/
    Den anbieter hab ich mir rausgesucht und denke das der doch recht i. O. ist.
    Mal sehen ob ich noch einen Termin vor meinen Urlaub im Juni machen werde oder danach.

    Ja hab ich auch schon gesehen.
    Aber denke das das bei dem Anbieter wo ich meine noch genauer auf alles eingegangen wird.
    Auch wenn es Preislich um einiges höher ist.
     
  11. TeJo

    TeJo

    Beiträge:
    25
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Fahrzeug:
    Bulls E45, GoSwissDrive
    Der Anbieter sieht in der Tat sehr gut aus, aber ich frage mich, ob das, was sie alles bestimmen, für ein S-Ped nicht etwas überdimensioniert ist.
    Du kannst beim S-Ped längst nicht so viele Parameter verändern, wie bei einem "Analog-Rad" (Kurbellänge ist fix, Lenker ist vorgegeben, maximal den Vorbau kannst Du (eintragungspflichtig) gegen bestimmte längere oder kürzere Modelle austauschen und die Sattelposition in Längsrichtung hin und her schieben. Das reicht für den Pendlergebrauch eigentlich. Mir reichte es jedenfalls dicke aus. Und das zu einem Drittel des Preises. Und näher. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.05.2018


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden