• ePower-Forum, die Diskussionsplattform für E-Mobilität mit Bikes, Leichtfahrzeugen, Autos und PLEVs.

QS Motor 138 u. Kelly KLS7230s

Ich kann nur einstellen.

• LiMn (Lithium-Mangan) - Meist gebräuchlicher 18650 Zellen-Typ. Steter Spannungs-Abfall von 4.2 V bis 3.6 V, dann ein schneller Abfall bis 3.0 V
• LiPo (Lithium-Polymer) - Fast gleichmässig abfallende Spannung von 4.2V bis 2.9 V / Zelle.
• LiFe (Lithium-Eisen-Phosphat) - Volle Spannung bei 3.6V / Zelle, danach fast gleichbleibend mit 3.3V / Zelle bis zum Entladungs-Ende.
• SLA (Sealed Lead Acid) – Blei-Akku.
• NiMh (Nickel Metal-Hydrite) - Einst weit verbreitet, jetzt durch Lithium ersetzt. Auch NiCad (Nickel Cadmium) Akkus können mit dieser Option betrieben werden, da deren Entladungsprofile fast gleich sind.
 
gestern wieder eine Testfahrt gemacht, finde das Anfahren etwas schwach.
Das geht nicht anders.
Unter ca. ~10% Nenndrehzahl gibt der Controller nicht die volle Leistung raus, da sonst die Wicklungen verbrennen würden.
Ich denke, das kann man einstellen, aber ich habe den Parameter noch nicht gesucht.

Gruß Jörg
 
was muss den bei Li-ionen beim CA eingestellt werden.

meine einstellmöglichkeiten:

LiMn (Lithium-Mangan) - Meist gebräuchlicher 18650 Zellen-Typ. Steter Spannungs-Abfall von 4.2 V bis 3.6 V, dann ein schneller Abfall bis 3.0 V
• LiPo (Lithium-Polymer) - Fast gleichmässig abfallende Spannung von 4.2V bis 2.9 V / Zelle.
• LiFe (Lithium-Eisen-Phosphat) - Volle Spannung bei 3.6V / Zelle, danach fast gleichbleibend mit 3.3V / Zelle bis zum Entladungs-Ende.
• SLA (Sealed Lead Acid) – Blei-Akku.
• NiMh (Nickel Metal-Hydrite) - Einst weit verbreitet, jetzt durch Lithium ersetzt. Auch NiCad (Nickel Cadmium) Akkus können mit dieser Option betrieben werden, da deren Entladungsprofile fast gleich sind.
 
was muss den bei Li-ionen beim CA eingestellt werden.

meine einstellmöglichkeiten:

LiMn (Lithium-Mangan) - Meist gebräuchlicher 18650 Zellen-Typ. Steter Spannungs-Abfall von 4.2 V bis 3.6 V, dann ein schneller Abfall bis 3.0 V
• LiPo (Lithium-Polymer) - Fast gleichmässig abfallende Spannung von 4.2V bis 2.9 V / Zelle.
• LiFe (Lithium-Eisen-Phosphat) - Volle Spannung bei 3.6V / Zelle, danach fast gleichbleibend mit 3.3V / Zelle bis zum Entladungs-Ende.
• SLA (Sealed Lead Acid) – Blei-Akku.
• NiMh (Nickel Metal-Hydrite) - Einst weit verbreitet, jetzt durch Lithium ersetzt. Auch NiCad (Nickel Cadmium) Akkus können mit dieser Option betrieben werden, da deren Entladungsprofile fast gleich sind.
Gibt es Probleme mit LiMn?

Gruß Jörg
 
Oben