• ePower-Forum, die Diskussionsplattform für E-Mobilität mit Bikes, Leichtfahrzeugen, Autos und PLEVs.

Welche Helme auf dem S-Pedelec?

Für welche nationale Rechtspechung schreibs du?
Hatte außer Acht gelassen, dass hier eventuell auch Österreicher und Schweizer mitlesen und -schreiben. :) Ich sprach nur von Deutschland.

In D ist die Situation nach meinem Verständnis so, dass die Gesetzte (nicht) nicht ganz klar sind und in einer Übergangsphase am s-Ped Velohelme zugelassen sind bzw im Alltag Fahradhelme nicht beanstandet werden.
Denkbar wäre aber, dass die bei einem Unfall die Krankenvrsicherung die Zahlung reduziert (Spekulation).
Ich habe nochmal nachgelesen. Du hast Recht, die Rechtslage ist da wirklich sehr schwammig.
https://ich-trag-helm.de/s-pedelecs-wenn-das-fahrrad-zum-kraftfahrzeug-wird

Interessieren würde mich noch, in wieweit man als Tourist, mit einem S-Ped aus einem Land „nur“ mit Velohelmpflicht, mit besagtem VeloHelm in einem Land mit Motoradhelm Pflicht fährt?
In meinen Fahrzeugpapieren (S-Ped Trike) ist zB explizit nur die Velohelm Tragepflicht aufgeführt.
Ist es da einem anderen EU Land wirklich statthaft für ausländische Fahrzeuge in Transit strengere Regeln zu verlangen?
Ich meine, dass immer die entsprechenden Bestimmungen des Landes gelten in dem du dich gerade bewegst. Das verhält sich für mich wie mit dem Auto in Spanien (2 Warndreiecke Pflicht) oder Frankreich (Alkoholtester im Auto Pflicht). In denke, dass du auf diese Weise nichts verkehrt machen würdest.

Schwerwiegender finde ich übrigens die Frage, ob ein S-Ped, Velo-, Wald- und Feldwege benutzen darf bzw ob „Moped verboden“ Schilder das Fahren verbieten.
Ich meine, dass du keinen Waldweg mehr benutzen darfst. Genauso wie du mit dem S-Pedelec auch nicht mehr auf dem Radweg fahren darfst. Durch die Ausstattung mutiert es ja zum Kraftfahrzeug und ist rechtlich gesehen eigentlich kein Fahrrad mehr.

Warte mal ab bis die Sonne wieder raus kommt...dann macht dieser Helm erst richtig Laune...Grüße
Den Gedanken hatte ich auch schon. Aber ich werde es testen. Hoffe, dass der Fahrtwind ausreichend Abkühlung liefert. Es ist ja so, dass ein S-Pedelec eigentlich kein Fahrrad mehr ist, sondern mehr ein Kraftfahrzeug und da ist mir meine Sicherheit lieber als aus Bequemlichkeit einen Fahrradhelm zu tragen. Ich hoffe, du stimmst mir zu, dass ein Motorradhelm besser schützt als ein Fahrradhelm?
 
Als erstes ist das One kein S-Ped. Und zweitens soll jeder des machen was er für richtig hält...so werden wir alle glücklich.
Grüße
 
Ich dachte schon, dass das Grace One ein S-Pedelec ist, wegen der Tretunterstützung bis 45 km/h. Oder irre ich mich da?

Natürlich kann es jeder gerne so machen wie er will. Mir ist nur etwas unwohl dabei, wenn ich an 45 km/h und Fahrradhelm denke. Da gehen mir schon die Alarmglocken an. Ich werde es erstmal mit ein Motorradhelm testen. Zur Not kann ich immer noch den Fahrradhelm nehmen, wenn es mir im Sommer dann doch zu warm wird. Schauen wir mal...;)
 
S-ped ist z.B. auf 500w Motorleistung limitiert... Dein One hat ja 1500...meins nur 1300, aber trotzdem zuviel. Um Motorunterstützung zu bekommen muss man beim Ped pedalieren...beim One nur den Stromgriff drehen... Etc.
Grüße
 
Okay. Und wenn das jetzt kein S-Pedelec ist, was ist es dann? Wird da die Haftpflicht und Teilkasko nochmals teurer, weil mehr als 500W Leistung?
 
Hab was gefunden: http://www.e-bikestore.de/media/files_public/smwpigowk/GRACE_Katalog.pdf
Auf Seite 11 werden da die Unterschiede gut dargestellt


Wenn ich diese Piktogramme betrachte, dann ist das Grace One folglich ein Elektromotorrad...ohhh ups da muss ich ja auf neudeutsch E-Motorbike dazu sagen. Das würde ja in dem Fall dann aber wieder Helmpflicht bedeuten, oder?

Nachtrag:
Sehe gerade, dass du schon geantwortet hattest. Ja, Elektroroller ist das richtige Wort. Also Helmpflicht in diesem Fall? Kann diesem Piktogramm jetzt nicht entnehmen was für eine Art Helm es sein muss (Motorrad- oder Fahrradhelm).
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich weiß ja nicht ob ihr es schon wusstet und ich habe mir jetzt auch nicht alles durchgelesen.
Na dann lies dir hier mal alles durch. Ist alles erklärt und neues Wissen hast du nicht beigetragen. Das die derzeitige Situation nicht eindeutig rechtlich definiert ist, wissen wir.
Wer auf einem S-Pedelec mit Motorradhelm fährt, kann das natürlich machen und ist damit auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Wenn das S-Pedelec aber als Leichtmofa L1e-a in der CoC zugelassen ist, benötigt man rein rechtlich keinen Helm. Was die gegnerische Versicherung nach einem Unfall dazu sagt, steht auf einem anderen Blatt und ein Richter kann durchaus wegen einem fehlendem Helm eine Eigenschuld anerkennen. Aber wie gesagt, das wurde alles hier im Thread schon durch gekaut.
 
Ja stimmt, ihr habt ja Recht. Ich dachte nur, dass das Grace One ein S-Pedelec ist. Ist ja aber ein Elektroroller. Und da dachte ich, dass spätestens da Helmpflicht gilt. War für mich sehr irritierend. Aber ist tatsächlich keine Helmpflicht vorhanden. Wobei natürlich davon abzuraten ist ohne Helm zu fahren. Da gebe ich euch dann recht. Fahrradhelm reicht auch.
Hier mal noch ein Beitrag in dem das bis zur Erschöpfung mit allen Paragraphen belegt ist: http://www.elektroroller-forum.de/E-Roller-Forum/viewtopic.php?p=42383#p42383
Danke für eure Hinweise und allseits ein schönes Wochenende
 
Mal eine aktuelle Erfahrung meinerseits. Am Freitag durch Stuttgart gefahren, durch eine Fahrradstrasse (gibt nur eine hier....), aus dem Augenwinkel dann schon zwei Raureiter (so heißen die Freundlichen auf den Motorrädern hier) gesehen, die haben mich dann auch irgendwann überholt und angehalten. Zulassung, Versicherungsschein, das übliche. Grund, kein geeigneter Helm, der gute Mann (und Frau) kannte sich aus, mein normaler MTB-Helm reicht da nicht aus. In solchen Momenten keine blöden Diskussionen führen, er hat hat recht, es entspann sich dann auch ein freundliches Gespräch und die fehlenden Reflektoren und andere Kleinigkeiten waren dann kein Thema.
Auf dem Radweg zu fahren akzeptieren die auch, wenn man sich benimmt, ergo, mit denen kann man reden.
Aber Helm keine Diskussionsgrundlage, es muss ein geeigneter her, nur was ist das. Da lassen sie einem einen gewissen Spielraum, hab ich rausgehört, denn einen Helm nach Motorradnorm (wie den Cratoni Vigor) kannst du vergessen, wenn man selber ordentlich tritt. Hab mich dann schlaugemacht und die holländische Norm NTA 8776 gefunden, die etwas stenger als die EN 1078 ist und zumindest für S-Peds erlaubt ist (also immer noch nicht für ein Grace One).
Die Helmliste findet man schnell unter NTA 8776, man kommt dann auf die Seite der holländischen Behörde.
Ich hab dann noch rausgefunden, nicht ganz aktuell, der Cratoni Commuter fehlt da noch und genau der sieht recht stylish aus und ist erschwinglich, bei Bike Components im Moment für 115,00.
POC Crane Commuter wäre auch schick, hat aber nur EN1078.
Ich durfte übrigens nach einer mündlichen Verwarnung weiterfahren oder eigentlich nicht fahren, sondern schieben, wobei mir das Duo noch freundlicherweise erklärte, in welcher Richtung man nun weiterfahren würde....
Gruss, Jörg
 
Mal eine aktuelle Erfahrung meinerseits. Am Freitag durch Stuttgart gefahren, durch eine Fahrradstrasse (gibt nur eine hier....), aus dem Augenwinkel dann schon zwei Raureiter (so heißen die Freundlichen auf den Motorrädern hier) gesehen, die haben mich dann auch irgendwann überholt und angehalten. Zulassung, Versicherungsschein, das übliche. Grund, kein geeigneter Helm, der gute Mann (und Frau) kannte sich aus, mein normaler MTB-Helm reicht da nicht aus. In solchen Momenten keine blöden Diskussionen führen, er hat hat recht, es entspann sich dann auch ein freundliches Gespräch und die fehlenden Reflektoren und andere Kleinigkeiten waren dann kein Thema.
Auf dem Radweg zu fahren akzeptieren die auch, wenn man sich benimmt, ergo, mit denen kann man reden.
Aber Helm keine Diskussionsgrundlage, es muss ein geeigneter her, nur was ist das. Da lassen sie einem einen gewissen Spielraum, hab ich rausgehört, denn einen Helm nach Motorradnorm (wie den Cratoni Vigor) kannst du vergessen, wenn man selber ordentlich tritt. Hab mich dann schlaugemacht und die holländische Norm NTA 8776 gefunden, die etwas stenger als die EN 1078 ist und zumindest für S-Peds erlaubt ist (also immer noch nicht für ein Grace One).
Die Helmliste findet man schnell unter NTA 8776, man kommt dann auf die Seite der holländischen Behörde.
Ich hab dann noch rausgefunden, nicht ganz aktuell, der Cratoni Commuter fehlt da noch und genau der sieht recht stylish aus und ist erschwinglich, bei Bike Components im Moment für 115,00.
POC Crane Commuter wäre auch schick, hat aber nur EN1078.
Ich durfte übrigens nach einer mündlichen Verwarnung weiterfahren oder eigentlich nicht fahren, sondern schieben, wobei mir das Duo noch freundlicherweise erklärte, in welcher Richtung man nun weiterfahren würde....
Gruss, Jörg
Was für ein fahreug bsut du den gefahren?
 
Moin, da nach meinem Kenntnisstand alles eh nur wischi waschi Gesetze sind, z.B. "es ist ein geeigneter Helm zu tragen" ohne das es eine Norm dafür in D gibt, is es bei Palaver geblieben.
Ich fahre ein Grace One und trage einen Casco Speedario. Auch schon mal angehalten worden. Hat niemand interessiert.
Grüße
 
Hallo, S Triker, dasselbe Teil, das BaLuMatic fährt....
Na. Balu..., ist nicht ganz so einfach. Hier häufen sich die tödlichen Unfälle mit Pedelecs (hat also erstmal nichts mit unseren Bikes zu tun) und da werden die Ordnungshüter idR etwas mehr sensibilisiert. Da ich einen normalen MTB Helm fahre, sieht man natürlich schon optisch, der hat kein entsprechendes Prüfzeichen (obwohl es einen entspr MTB Helm von Specialized zumindest mit NTA Norm gibt). Mit dem Grace One müssen wir nach Gesetzeslage einen Helm nach ECE R2205 oder so ähnlich (hab´s grad nicht im Kopf) tragen, da ist der leichteste eben noch der Vigor, aber mit 800 Gramm und wenig Lüftungen für mich indiskutabel. Gesetzeslage klar, aber kaum brauchbare Angebote auf dem Markt, das werden auch die allermeisten Polizisten berücksichtigen, mit denen kann man ja meist reden.
Trägst du einen Helm im Commuter Stil, auch wenn er kein Prüfzeichen (also nicht mal EN1078) hat, ist die Gefahr, angehalten zu werden, wahrscheinlich auch geringer.
Was die Hüter allerdings mehr nervt, ist, daß recht viele S-Peds ihre Kennzeichen im Rucksack oder sonstwo haben (die ganz bescheuerten fahren ohne Versicherung), die sind dann von der Erklärung "au, das isch mir grade abgefallen..." ziemlich genervt, da gibt´s dann immer zuverlässig einen Bußgeldbescheid.
 
Was bin ich froh das mein S-Pedelec’s als Leichtmofa zugelassen sind. Ich muss gar keinen Helm tragen. Bin aber meist immer mit Helm unterwegs. Seit ein paar Monaten mit dem Abus Pedelec+ der die NTA 8776 erfüllt.
Polizisten haben sich erst einmal für mich interessiert. Die hatten aber keine Ahnung.
 
Was bin ich froh das mein S-Pedelec’s als Leichtmofa zugelassen sind. Ich muss gar keinen Helm tragen. Bin aber meist immer mit Helm unterwegs. Seit ein paar Monaten mit dem Abus Pedelec+ der die NTA 8776 erfüllt.
Polizisten haben sich erst einmal für mich interessiert. Die hatten aber keine Ahnung.
Was wollte die Polizei denn, als sie dich angehalten haben?
 
In erster Linie waren die sauer das ich mich durchs offene Seitenfenster beschwert habe. Der Streifenwagen hat mich mit ca. 50cm Abstand überholt. Bei der anschliessenden Kontrolle wollten sie ihr bescheuertes Verhalten noch nicht mal einsehen und bei der darauffolgenden Dienstaufsichtsbeschwerde haben sie die Vorfall geleugnet.
Dann ging es ihnen um die angebliche Helmpflicht. Ich habe ihnen klar machen können das sie schon wieder falsch liegen. Ein Blick in die CoC genügt. Nach einer hitzigen Diskussion liessen sie mich ziehen. Mit ein bisschen Ahnung hätten sie den Aerolenker und meinen grossen Korb auf dem Gepäckträger monieren können. Die sind beide illegal.

Ein paar Tage später standen zwei Beamte vor meiner Tür und wollten meine S-Pedelecs noch mal sehen. Ich habe ihnen alles gezeigt und erklärt. Die waren nämlich genauso ahnungslos, haben das aber wenigstens zugegeben. Wir haben uns dann noch nett unterhalten. So lange man sich auf einem S-Pedelec rücksichtsvoll benimmt, wird man von der Polizei als Radfahrer angesehen mit den gleichen Rechten und Pflichten.

Helmpflicht ist zur Zeit eh viel zu kompliziert für Polizisten zu überwachen. Woher soll der Polizist wissen nach welchen Regularien das S-Pedelec vor seiner Nase zugelassen ist?
 
Oben